VORSATZ 2018 – ABNEHMEN

100kg – Mein Abnehmziel für 2018

Ein neues Jahr hat begonnen und wie viele Menschen werde auch ich mir einen guten Vorsatz nehmen: Abnehmen!

 

Am ersten Tag des neuen Jahres hat die Waage 138kg angezeigt – ich glaube ja sie lügt mich immer an. Absolut, ich bin viel zu klein für dieses Gewicht. Ich müsste mindestens 2,35 Meter groß sein; ich bin also sage und schreibe einen halben Meter zu klein. Obwohl ich Sport liebe – nein nicht nur Sport von der Couch aus schauen, auch machen – bin ich viel zu schwer. Das muss sich ändern, jetzt! Ich möchte… Nein! Ich nehme mir vor bis Ende des Jahres 100kg zu wiegen. Das ist zwar noch immer zu viel, aber schon viel näher am Normalgewicht, das für mich bei 70-90 Kilo liegen würde.

 

100kg – Aber wie erreichen?

Aber wie soll man als Mann abnehmen und wie kann man das Gewicht dauerhaft halten? Diese Fragen müssen erst einmal beantwortet werden! Ich werde mir jetzt auch nicht irgendwelche Klatschzeitungen kaufen und die diversen Diätpläne ausprobieren. Nein, es muss mehr geschehen, es muss nachhaltiger sein. Ich glaube, dass hundert kleine Veränderungen nötig sein werden, um das Ziel zu erreichen. Dieses Jahr wird also viel geschehen. Ich werde viel lernen. Ich werde viel Neues umsetzen müssen. Aber das Ziel ist klar: 100kg.

Aller Anfang ist schwer

Das Ziel ist klar, aber zuerst muss ein aktueller Ist-Zustand her. Es geht ja nicht nur um das Gewicht alleine, da muss sich schon mehr ändern, dass die Pfunde purzeln.

 

Ist-Analyse mittels Sportuhr

Eine moderne Sportuhr soll helfen den aktuellen Ist-Zustand zu ermitteln. Diese Sportuhren überwachen ja u.a. das Pensum an Bewegung, das täglich erreicht werden soll. Ob das hilft? Meiner Meinung nach schon. Gleichzeitig ist es aber enorm erschreckend zu sehen wie wenig man sich eigentlich bewegt, besonders an einem Tag im Büro. Im Büro bewegt sich der Bewegungszeiger praktisch gar nicht. Und man staune, bei einem faulen Tag auf der heimischen Couch bei Sturm und Regen auch nicht.

 

Wenn ich morgens aufstehe, frühstücke und dann zur Arbeit fahre, habe ich in sehr kurzer Zeit 20% des Tagespensums an Bewegung geschafft. Im Büro kommt dann aber nur noch sehr wenig dazu (gerechnet auf die Zeit, die ich da verbringe). Erstaunlich ist auch, dass schon eine Stunde einkaufen (zu Fuß in die Stadt und die Einkäufe schleppen) fast 15% des Tagespensums mit sich bringt. Also lohnt es sich auf alle Fälle, soviel wie möglich zu Fuß zu machen. Also erst einmal möglichst viel Bewegung in den Alltag einbauen

 

Trotzdem muss noch ein weiterer Ausgleich her? Nur welcher? Es muss etwas sein, das ich zu Hause machen kann ohne viel Lärm zu verursachen – wegen der Kinder – und das genug Bewegung mit sich bringt… Auf geht die Suche!

An dieser Stelle sei auch noch erwähnt, das Nico sein Abnehmziel selbst formuliert hat und sich seine Vorgehensweise eigenständig erarbeitet. Er wird aber auch mitunter von Ernährungsberatern, so wie Coaches und einem Arzt in seinem Vorhaben begleitet und seiner Vorgehensweise beraten. Die, in seinen Artikeln beschriebenen Methoden, sei es sportlicher Natur oder in Ernährungssachen hat er auf sich und seinen Lebensstil zugeschnitten und sind in diesem Sinne keineswegs als Empfehlung für andere Personen, die abnehmen möchten zu sehen. Sie können höchstens als Inspiration dienen, wobei letzendlich aber jede Person, die abnehmen möchte, sich individuel von professionellen Coaches beraten lassen sollte.

Tags:
Nico

Nico

Ech, den Nico, hunn an der Mëtt vun der 70er Joer vum leschte Joerhonnert ugefaangen d’Welt ze entdecken. Haut liewenech mat menger Famill am déifste Süde vum Land. Et huet kee mir et verroden, mee bestëmmt war ech emol als klenge Butz an e risegrousst Dëppe voller Optimismus a gudder Laun getrollt. Ob alle Fall begleeden déi zwee mech stänneg. Zënter iwwer engem Joerzéngt schreiwen an illustréieren ech, mat vill Freed, Kanner- a Jugendbicher. A säit e puer Joer hannerloossen ech meng Pefferkäre bei Rosportlife.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.