Romans Involtini & Crostata

Poree Involtini mit Hirtenkäse-Füllung & Birnen-Erdnuss-Crostata

Bisher habe ich meistens Rezepte für den Hauptgang mit euch geteilt. Deshalb präsentiere ich euch heute mal ein kleines Fingerfood zur Vorspeise und etwas Süßes zum Abschluss.

Zutaten für die Involtini

  • 2 Porreestangen
  • 500 g Hirtenkäse
  • 1 rote Zwiebel
  • Tessinerkräuter

außerdem: kleine gewässerte Holzspieße (in meinem Fall sind es Zahnstocher)

Zubereitung:

Die Stielansätze der Porreestangen abschneiden, danach Blatt für Blatt, von der Stange, vorsichtig nach unten ziehen. Wir benötigen nachher nur den unteren, weißen Teil des Porrees. Das Grün zur Seite legen und am nächsten Tag verwenden oder einfach einfrieren.

Die Porreestreifen dann auf ein einheitliches Maß zurechtschneiden und einmal gründlich waschen. Danach trocknen und aufbewahren. Den Hirtenkäse in gleich große Stücke schneiden, so dass diese ungefähr die Größe der Breite der Porreestreifen haben. Dann werden die Stücke so lange in den Tessinerkräutern gewälzt, bis alle Seiten schön damit bedeckt sind.

Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eventuell kann man die Scheiben zusätzlich auch noch halbieren.

Bevor wir die Porreestreifen zu einer Roulade rollen, belegen wir sie erst mit einer Zwiebelscheibe und dem Hirtenkäse. Dann rollen und mit einem Holzspieß fixieren.

Die vorbereiteten Rollen im Kühlschrank lagern, bis wir sie auf den Grill legen. Den Grill nun auf 350 Grad vorheizen, diese Hitze brauchen wir nachher nämlich auch für die Birnen-Erdnuss-Crostata.

Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, die Involtini auflegen und nicht aus den Augen lassen, denn bei dieser Temperatur sind sie schneller fertig, als man erwarten würde. Schon nach ein paar Minuten, wenn die Ränder des Porrees anfangen dunkel zu werden, kann man die Rollen vom Grill nehmen und sie als Fingerfood servieren.

Zutaten für die Birnen-Erdnuss-Crostata 

  • 200 g Mehl
  • 50 ml flüssige Butter
  • 1 Teelöffel Rauchsalz
  • 100 ml Walnussöl
  • 6 Teelöffel kaltes Wasser
  • 1 Päckchen Ahoi-Brause Zitrone

Zutaten für die Füllung

  • 200 g zerstoßene Butterkekse
  • 1 Stück frisch geriebener Ingwer
  • 2 Birnen
  • 125 g Erdnussbutter
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • Ahornsirup
  • Walnüsse

 

Zubereitung des Teiges:

Mehl, Salz und Brause in einer großen Schüssel vermengen. Butter und Walnussöl dazugeben und die Mischung kneten, bis diese anfängt grob zu binden. Das Wasser darüber träufeln und alles gut vermischen. Der Teig wird immer noch ein wenig bröckelig sein.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche geben und mit einem Nudelholz ausrollen. Ich habe ihn dieses Mal, der Optik wegen, mit einem Servierring (8cm Durchmesser) ausgestochen. Man kann den Teig aber auch komplett in einem Stück auf einem Backblech verarbeiten.

Danach legen wir die Kruste in den Kühlschrank, um sie, bis zum Zubereiten mit der Füllung, zu kühlen.

Die Füllung:

Die Birnen schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Danach zusammen mit dem Ingwer, den Butterkeksen, der Erdnussbutter, dem Zimt und dem braunen Zucker in eine große Schüssel geben und alles gut vermengen.

Montieren:

Die Kruste aus dem Kühlschrank nehmen und die Füllung auf der Kruste verteilen. Als Topping verwenden wir Walnüsse und/oder Ahornsirup.

Ungefähr 45 Minuten backen, die Kruste sollte tief goldbraun sein, die Birnen sollen weich sein und sprudeln.

Es handelt sich um 2 schnell zubereitete Gänge, selbst wenn der Besuch mal überraschend kommt. Besonders die Crostata kam bisher bei jedem Besuch gut an und hat auch ihren festen Platz in meinen Grillkursen gefunden.

Guten Appetit und immer viel heiße Glut, wünscht Euch Roman.

Tags:
Roman

Roman

Der Autor Roman Bartsch ist Pitmaster beim Luxemburger Grillteam Nondikass! welches 2013 gegründet wurde und seitdem an nationalen wie internationalen Meisterschaften teilnimmt. Er selber wurde schon als kleiner Stepke vom Grillvirus infiziert. Auf diesem Wege möchte Roman seine Leidenschaft mit den Lesern teilen, Erfahrungen weitergeben und grundsätzlich das Thema Grillen & BBQ respektive Outdoorkitchen in Luxemburg voranbringen. Nondikass! auf Facebook

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.