fbpx

Rezept: Hausmacher Lasagne vom Grill

Pizza und Pasta sind auch bei uns zuhause sehr beliebt! Lasagne steht mit ganz oben auf der Beliebtheitsliste und da Ihr mich ja schon kennt, lass ich es mir nicht nehmen, diese auf dem Grill zuzubereiten! ­čśÇ

Ein paar Infos vorab:

  • F├╝r die Hackfleisch Sauce sind frische Zutaten besonders wichtig, da diese am geschmack-intensivsten und am ges├╝ndesten sind! Keine Angst, man kommt mit nur wenigen Komponenten aus. Ôś║´ŞĆ
  • Bei den Nudelplatten greife ich gerne zu der selbstgemachten Variante. Die frischen Lasagnebl├Ątter aus dem K├╝hlregal nehme ich aber auch schon mal, wenn es etwas schneller gehen muss. Selbstverst├Ąndlich funktioniert mein Rezept auch mit den haltbaren, harten Nudelplatten. Der Vorteil bei den frischen Nudelplatten ist allerdings, dass man sie ganz einfach der Auflaufform anpassen kann, da sie sich schneiden lassen.
  • Nat├╝rlich bleibt es euch wie immer frei, ob ihr eine gro├če Standard Auflaufform benutzt oder eben (wie ich) kleine F├Ârmchen aus denen gleich gegessen werden kann.

Bevor es nun losgeht m├╝ssen wir erstmal unseren Grill einheizen, dies am besten auf 200┬░C. Eine Temperatur die wir ├╝ber die komplette Grilldauer halten. Wie dies am besten gelingt k├Ânnt ihr gerne im Holzkohleratgeber auf Rosportlife.com HIER nachlesen.

Mein Rezept ist f├╝r 4 Personen

Zutaten f├╝r die Hackfleischsauce:

  • 1,5 kg frische Tomaten
  • 500gr Hackfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • Verschiedene Zwiebeln (ich habe Gem├╝sezwiebel, Rote Zwiebeln und Schalotten gew├Ąhlt)
  • Frische Kr├Ąuter (bei uns waren es Salbei, Rosmarin, Thymian und Oregano aus dem Garten)
  • Oliven├Âl, Zucker, Salz und Pfeffer zum W├╝rzen

Zutaten f├╝r die Lasagneplatten:

  • 500gr Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Tl Salz
  • 250ml lauwarmes Wasser

Zutaten f├╝r die B├ęchamelsauce:

  • 75gr Mehl
  • 75 gr Butter
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Pfefferk├Ârner
  • 750ml Milch
  • Salz, Pfeffer und Muskat zum W├╝rzen

 

Restliche Zutaten:

  • 400gr K├Ąse (ich lasse mir immer verschiedene K├Ąsesorten zusammenstellen mit unterschiedlichen Fettgehalten und Geschm├Ąckern: diesmal Gouda, Emmentaler und Gruy├Ęre mit 2 verschiedenen Fettgehalten)

Zubereitung der Hackfleischsauce:

Wir beginnen mit der Tomatensauce welche selbstverst├Ąndlich auch vom Grill kommt. Hier f├╝r die Tomaten und Zwiebeln vierteln und den St├Ąngelansatz herausschneiden. Schichtweise die Tomaten, Kr├Ąuter und Zwiebeln in eine feuerfeste Form legen, salzen, pfeffern und mit etwas Zucker bestreuen. Das Oliven├Âl und angedr├╝ckte Knoblauchzehen auf den Tomaten verteilen.

F├╝r etwa 30 Minuten auf den Grill stellen. Dann die harten Kr├Ąuterzweige entfernen bevor man die Tomaten und den gesamten Rest mitsamt ausgetretener Fl├╝ssigkeit p├╝riert. Durch ein feines Sieb streichen oder mit der Flotten Lotte passieren um Haut und Kerne zu entfernen.

Tipp: Die ÔÇťResteÔÇŁ nutzen wir zuhause immer die Tage danach als Brotaufstrich.

Das Hackfleisch in Oliven├Âl scharf anbraten und nur so hoch mit der Tomatensauce bedecken, dass es man es nicht mehr sieht. Danach leicht einkochen lassen.

Zubereitung der Lasagneplatten

W├Ąhrend die Tomaten auf dem Grill sind, also bevor sie sich mit dem Hackfleisch sich, bereiten wir unseren Teig f├╝r die Lasagneplatten vor.

Zuerst Mehl und Salz in einer Sch├╝ssel vermischen und die Eier dazu geben. Das Wasser beif├╝gen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Der Teig sollte eine homogene Masse sein, so dass kein Br├Âckeln, Br├Âseln oder Kleben entsteht.

Im K├╝hlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Oberfl├Ąche mit einem Nudelholz ca. 3 mm dick, ausrollen. ( Geht nat├╝rlich auch sehr gut mit einer Nudelmaschine, wenn man eine hat)

Es sollte ein sch├Âner d├╝nner Teig entstehen. Jetzt den Teig in gew├╝nschte Rechtecke bzw. in Lasagneplatten schneiden.

Zubereitung der B├ęchamelsauce

F├╝r die Mehlschwitze das Mehl in einem Topf in der Butter mit einem Lorbeerblatt und den Pfefferk├Ârnern bei milder Hitze sanft and├╝nsten.

Die Milch nach und nach hineinr├╝hren und unter weiterem R├╝hren, bei kleiner Hitze, etwa 5 Minuten k├Âcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und durch ein feines Sieb passieren.

Tipp: Die B├ęchamelsauce bekommt einen noch besseren Geschmack, wenn man beim And├╝nsten ein St├╝ck Speck oder Schinkenschwarte und etwas Zwiebeln dazu gibt.

Es ist geschafft! Sobald die Mise en Place steht werden ab jetzt nur noch abwechselnd Saucen und Nudelplatten ├╝bereinandergeschichtet, ich beginne immer mit einer Schicht B├ęchamelsauce.

Insgesamt sollten es 5-7 Schichten sein, bis die Auflaufform knapp bis unter dem Rand gef├╝llt ist. Final nur noch den K├Ąse gleichm├Ą├čig auf der kompletten Oberfl├Ąche verteilen.

Wenn Ihr die noch hei├če Sauce verwendet habt, ben├Âtigt die Lasagne etwa 45 Minuten auf dem Grill, wenn ihr sie vorbereitet habt und kalt geschichtet wurde dauert es etwa eine Stunde

Wenn ihr die fertige Lasagne vom Grill nehmt, habt ihr eine leckere und sagenhaft duftende Lasagne, die den Vergleich mit der Lasagne bei Eurem Lieblingsitaliener nicht scheuen muss.­čśÇ

Ich w├╝nsche Euch allen viel Spa├č beim nachgrillen! Buon appetito

PS Ihr k├Ânnte die Lasagne auch ohne ohne Form als T├╝rmchen das im K├Ąse versinkt machen:

Tags:
Roman

Roman

Der Autor Roman Bartsch ist Pitmaster beim Luxemburger Grillteam┬áNondikass!┬áwelches 2013 gegr├╝ndet wurde und seitdem an nationalen wie internationalen Meisterschaften teilnimmt. Er selber wurde schon als kleiner Stepke vom Grillvirus infiziert. Auf diesem Wege m├Âchte Roman seine Leidenschaft mit┬áden Lesern teilen, Erfahrungen weitergeben und grunds├Ątzlich das Thema Grillen & BBQ respektive Outdoorkitchen in Luxemburg voranbringen. Nondikass! auf Facebook

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.